Lisa Hoppe’s Third Reality Extended (USA/D/CH/UK)

gefördert durch das
Logo Ministerium.png
Lisa Hoppe’s Third Reality Extended 
Will This Computer Ever Sing To Me Like My Mother? Lieder über Heimat und Ferne in Zeiten der Digitalisierung Konzert am 5. November 2019 in der Tonhalle, Hannover 
 
Das Ensemble: 
Lisa Hoppe’s Third Reality ist ein musikalischer Brückenschlag zwischen modernem Jazz, Improvisation und zeitgenössischer Musik. Als eine experimentelle Art der Kammermusik erforscht das Ensemble zahlreiche Aspekte der Performance und Präsentation, von musikalischen sowie von außermusikalischen Inhalten. In der Regel als Trio unterwegs, präsentiert die erweiterte Besetzung Third Reality Extended Musik für Sextett. Bandleaderin und Kontrabassistin Lisa Hoppe erhielt 2017 vom Land Niedersachsen ein Kompositionsstipendium, im Rahmen dessen sie unter anderem diese Musik für sechsköpfige Besetzung erarbeitete.
In einem Sonderkonzert wird das Programm „Will This Computer Ever Sing To Me Like My Mother?“ (dt: Wird dieser Computer mir jemals so vorsingen können wie meine Mutter?) im November 2019 in Hannover aufgeführt. Es handelt sich hierbei um einen zusammenhängenden Liederzyklus, welcher die verschiedenen Facetten von Migration, Fremdsein und Reisen thematisiert. Es entsteht eine vielschichtige Collage von Liedern, Improvisationen und Texten, in welcher Kulturidentität, Integration und Unterwegs-Sein besprochen und bespielt werden.
Dies geschieht in besonderer Besetzung, welche eine herausragende junge Generation von Jazz-Musiker*innen aus Europa, Israel und USA nach Niedersachsen bringt: David Leon (USA) am Saxophon, Tal Yahalom (Israel) an der Gitarre und Lisa Hoppe am Kontrabass begrüßen Vokalistin Yumi Ito (Schweiz) sowie Pianist Tom Millar und Schlagzeuger Phelan Burgoyne (beide Großbritannien).
Über die Komponistin: 
Geboren und aufgewachsen in Rotenburg (Wümme). Die Kontrabassistin, Komponistin und Musikpädagogin tobt sich im Grenzgebiet zwischen Jazz, Freier Improvisation und Avantgarde aus, mit dem Ziel, die melodischen Qualitäten des Kontrabasses in moderne Kontexte zu setzen. Im Februar 2019 erschien die EP „Will This Computer Ever Sing To Me Like My Mother?“ im Selbstverlag. Ihr Debut als Bandleaderin „The Mighty Unlikely“ erscheint im November 2019 auf dem Kölner Label Jazzhausmusik. Lisa Hoppe lebt und arbeitet in New York City und Norddeutschland.
Die Besetzung: 
Yumi Ito – Stimme
David Leon – Saxophon, Flöte, Stimme
Tal Yahalom – Gitarre, Stimme
Tom Millar – Piano
Lisa Hoppe – Kontrabass, Stimme, Komposition
Phelan Burgoyne – Schlagzeug, Rubab

www.lisa-hoppe.com

15,00€/12,50€ im VVK, 10€ ermäßigt