Felix Petry Trio featuring Julia Kadel

Felix Petry Trio featuring Julia Kadel

Julia Kadel – Klavier
Felix Petry – Saxophon
Clara Däubler – Kontrabass
Willi Hanne – Schlagzeug

Das Trio mit Clara Däubler, Felix Petry und Willi Hanne stellt in der Reihe der Tonhallenkonzerte wunderbare Jazzmusikerinnen dem Hannoveraner Publikum vor. Mit Julia Kadel kommt eine der beeindruckendsten jungen Jazzmusikerinnen in die Tonhalle. Sie bereichert mit Ihren Projekten deutsche und internationale Festivals. Ihre Debüt CD erschien bei Blue Note Records. Es gibt wenige deutsche Jazzmusiker und Jazzmusikerinnen, die das mit modernem Jazz geschafft haben.

Julia Kadel wurde 1986 in Berlin geboren und begann im Alter von sieben Jahren Klavier zu spielen. Nach Jahren der klassischen Ausbildung entdeckte sie mit Fünfzehn ihre Leidenschaft für den Jazz. Neben einem Psychologiestudium an der Humboldt-Universität Berlin studierte sie bis 2016 sodann Jazzklavier an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden. Seither ist Kadel deutschlandweit in zahlreichen Projekten als Pianistin und Komponistin aktiv.

Im Frühjahr 2013 erhielt sie das einjährige Deutschlandstipendium ihrer Hochschule zur Förderung ihrer künstlerischen Tätigkeiten. Im Herbst gewann ihr Trio den HfM-Jazzpreis 2013, verliehen von der Hochschule für Musik Saar. Das Debütalbum des Julia Kadel Trios “Im Vertrauen” erschien am 29. August 2014 bei Blue Note/Universal Music. Damit nominierten sich Kadel und ihr Klaviertrio für den deutschen Echo Jazz 2015 in zwei Kategorien – Kadel als “Instrumentalist des Jahres national Piano” und das Trio als “Newcomer des Jahres”. 2016 erschien das zweite Album des Trios „Über und Unter“, ebenfalls bei Blue Note unter dem Dach von Universal Music. 2016 startete sie ihr Soloprojekt, mit dem sie bereits auf zahlreichen Festivals zu hören war, 2017 erhielt sie das Stipendium „AMPlify Germany“ vom Australian Music Centre zur Kollaboration mit dem australischen Konzeptkünstler Julian Day. Nach den sehr positiven Resonanzen von Seiten der Presse und der europäischen Musiklandschaft wurde Kadel 2018 zuletzt als eine von 10 deutschen NachwuchspianistInnen unter dem Alter von 40 Jahren vom Jazzmagazin „Jazzthing“ portraitiert.

Kadel ist eine Pianistin, die das Risiko lebt. Da erklingen vielfältige Interpretationen ihrer eigenen Kompositionen, die mal lyrisch erzählend, mal stoisch pulsierend oder gar vehement fordernd daherkommen. Aber auch freies Spiel, das es nur im Hier und Jetzt eines Konzertes und so zu keinem späteren Zeitpunkt mehr zu hören gibt, lässt das Publikum eine Vielzahl an Stimmungen erleben. Dabei gibt Kadel ihre eigenen Geheimnisse und Spielregeln jedoch nicht Preis. Wohl aber gibt sie alles, was sie hat, in ihre Musik hinein.

Kadel spielte seither mit zahlreichen MusikerInnen und KünstlerInnen wie dem Berliner Ausnahmecellisten Thilo Thomas Krigar, der Freejazzlegende Günter Baby Sommer, Friedhelm Schönfeld, Steffen Roth, Karl-Erik Enkelmann, Sandra Lötzsch, Leon Albert und vielen anderen und gab national wie international Konzerte in Ländern wie Frankreich,

England, Norwegen, Italien, Ungarn, Russland, Litauen, Tschechische Republik und der Türkei.

Homepage:

https://juliakadel.com/

Facebook:

https://www.facebook.com/julia.kadel.7

Videos:
Julia Kadel Trio (Philharmonie Essen, Kleiner Saal)https://www.youtube.com/watch?v=UkDBy3RYXGE

Julia Kadel Trio (Unterfahrt München)

15,00€/12,50€ im VVK, 10€ ermäßigt