Termine

Sie können unser aktuelles Kursprogramm (ohne Konzerttermine) auch als pdf herunterladen.

Karten für die Tonhallenkonzerte können Sie auf dieser Seite reservieren.

Jan
21
So
2018
Parker’s Mood
Jan 21 um 18:00
Parker's Mood

Tamara Lukasheva, Gesang
Felix Petry, Saxophon
Clara Däubler, Kontrabass
Willi Hanne, Schlagzeug

Die aus der Ukraine stammende Sängerin Tamara Lukasheva eröffnet mit Clara Däubler, Felix Petry und Willi Hanne eine kleine Konzertreihe in der wunderbare Jazzmusikerinnen dem Hannoveraner Publikum vorgestellt werden. Die virtuose Sängerin Tamara Lukasheva widmet sich der Musik von Charlie Parker. Das Quartett verzichtet bewußt auf ein Harmonieinstrument und erweitert die berühmten Be Bop Themen um Ausflüge in die Weltmusik. Ein spannender Dialog herausragender Improvisatoren.

15,00€/12,50€ im VVK, 10€ ermäßigt

Jan
26
Fr
2018
Horst Wagner Quartett
Jan 26 um 20:00
Horst Wagner Quartett

Horst Wagner – Kontrabass
Helmar Marchinski – Klarinette / Saxophon
Elmar Braß – Piano
Christian Schönefeldt – Schlagzeug

Der Bassist Horst Wagner spielt seit 1951 Kontrabass und gilt inzwischen als Urgestein der hannoverschen Jazzszene. Für viele unvergessen, sein glanzvoller Auftritt bei der Jazztime-Gala 1988, als er ganz kurzfristig für den Bassisten des Lou Donaldson Quartetts einsprang und damit quasi das erste Konzert des Abends rettete.

Wagner hatte aber zuvor bereits mit den besten Jazzmusikern im In- und Ausland gespielt. Darunter so berühmte Legenden wie Sonny Stitt, Dexter Gordon, Jonny Griffin Lionel Hampton, Herbie Hancock und eben Lou Donaldson.
Zur Besetzung gehören der Klarinettist und Saxophonist Helmar Marcinski, der seit den 70er Jahren als Berufsmusiker aktiv ist, der Pianist Elmar Braß, der im Jugend-Jazz-

Orchester Niedersachsen groß geworden ist. Braß erhielt zahlreiche Auszeichnungen und spielte u. a. mit Ed Kröger, Stephan Abel, Peter Bernstein und Dusko Goykovich. Abgerundet wird die Formation durch den genialen Schlagzeuger Christian Schönfeld.

15,00€/12,50€ im VVK, 10€ ermäßigt

Jan
28
So
2018
Tonhallenorchester
Jan 28 um 18:00

Das Tonhallenorchester ist ein Kollektiv aus improvisierenden JazzmusikerInnen. Es trifft sich am letzten Sonntag im Monat zum spannenden musikalischen Dialog. Ein immer wieder neues und überraschendes Konzerterlebnis.

15,00€/12,50€ im VVK, 10€ ermäßigt

Feb
2
Fr
2018
Halcyon Days
Feb 2 um 20:00
Halcyon Days

Trio „Halcyon Days“

Felix Grimpe – Piano
Sebastian Bauer- Bass
Johannes Ludwig – Drums
Gast: Daniel Zeinoun -Trompete

Das junge Jazztrio Halcyon Days verbindet das Klangideal eines Kammermusikensembles mit der rhythmischen Energie einer Rockband. Ihre eingängigen Kompositionen spiegeln malerische Landschaften wieder und stellen starke Emotionen dar. Dabei beweisen die drei Musiker Felix Grimpe, Sebastian Bauer und Johannes Ludwig, dass Klangfülle und Stille zwei Gegensätze sind, die nacheinander verlangen und geschmackvoll miteinander kombiniert werden können. 

Die Musik des Trios speist sich aus verschiedenen Quellen. Skandinavischer Jazz und moderne Stilrichtungen finden sich ebenso wie Klassik und Folk in den Kompositionen des Ensembles wieder. Halcyon Days öffnen dabei die Grenzen zwischen den Genres und verbinden alle musikalischen Einflüsse in einer ganz eigenen Tonsprache.

Das nun schon 6 Jahre bestehende Trio präsentiert an diesem Abend sein brandneues Album „From Deep Down“. 

Als besonderen musikalischen Gast begrüßt das Ensemble den Trompeter Daniel Zeinoun mit auf der Bühne. 

15,00€/12,50€ im VVK, 10€ ermäßigt

Feb
4
So
2018
KVP
Feb 4 um 18:00
KVP

Volker Peitsch – Gitarre
Volker Dowidat – Bass
Uli Hoffmann – Schlagzeug

Das Musiker-Kollektiv KVP aus Hannover setzt sich mutwillig zwischen stilistische Stühle und auch gern mal in die selbst improvisierten Nesseln. Das ist auch gut so, denn nur ohne Netz und doppelten Boden kann es gelingen, Fragmente und Seitenströmungen jazzverwandter und entfernter Musik zu atmosphärischen Klangkollagen und abstrakten Groove-Strukturen zu verschmelzen. Die stetige Zusammenarbeit mit Gastmusikern reflektiert äußere Einflüsse in das Projekt hinein und lässt die internen Prozesse durch permanente Bewegungen nicht anbrennen.

15,00€/12,50€ im VVK, 10€ ermäßigt

Feb
10
Sa
2018
Center Trio
Feb 10 um 20:00
Center Trio

Eike Wulfmeier – Piano
Marcel Krömker – Bass
Lizzy Scharnofske – Drums

Schlicht „No. 3“ heißt das dritte Album des nun seit 13 Jahren existierenden Trios Center um den Pianisten und Komponisten Eike Wulfmeier.
„Eine Positionsbeschreibung wie eine Wegmarke, ein GPS-Signal, ganz nach dem Motto ‚Hier stehen wir in diesem Moment.‘ Keine Endziel, keine finale Bilanz sondern allenfalls eine Zwischenstation, und zwar eine markante.

Die Schönheit liegt im Zentrum einer Musik, die von der Avantgarde ebenso weit entfernt ist wie vom gepflegten Bebop oder schnulzigen Pop- Anbiederungsversuchen. Frisch und frech, drängend und ungebärdig gehen die praktizierenden Jazz-Demokraten Eike Wulfmeier, Marcel Krömker und Lizzy Scharnofske ans Werk. Zwischen Tradition und Neuem betätigen sie sich als fantasievolle Klangmaler, die neben schönen oder ohrwürmigen Melodien auch mit mannigfaltigen Farben arbeiten, mit Wiederholungen musikalischer Tupfer, mit perkussiven Grundierungen, mit heftigen rhythmischen Pinselstrichen. Vor allem überraschen Wulfmeier-Krömker-Scharnofske permanent, brechen Strukturen auf und bleiben doch präzise und eng beieinander. Formenreichtum als Reaktionsschema. Ihre Songs erreichen auf eine rätselhaft wohltuende Art direkt das Herz des Zuhörers, um dann ohne Umschweife sofort weiter ins Gehirn zu wandern. Center – Mitten auf die Zwölf, genau ins Zentrum. Ein Volltreffer!“

(Reinhard Köchl über Center)

Starke Klänge, spontane Entscheidungen, jeder Song ist eine kleine Reise.
Das Ziel ist klar: Musik im Center; Triomusic. Mit Elementen aus moderner Klassik bis hin zu Indie-Rock gehen sie die Kunstform Jazz aus immer neuen Perspektiven an und erweitern damit den bewährten Gestus eines Klaviertrios. Dabei verzichten die Drei geschickt auf langatmige Solo-Selbstdarstellung zugunsten der Stimmung ihrer starken Eigenkompositionen. Diese bescherten der Band u.a. den 2. Platz beim Neuen Deutschen Jazzpreis, den Jazzpodiums- Preis, u.a.

15,00€/12,50€ im VVK, 10€ ermäßigt

Feb
18
So
2018
Herbert Hellhund Quintett
Feb 18 um 18:00
Herbert Hellhund Quintett

Herbert Hellhund Quintett

Herbert Hellhund – Trompete
Felix Petry – Saxophone
Steve Sinko – Klavier
Johannes Keller – Kontrabass
Willi Hanne – Schlagzeug

Herbert Hellhund ist ein legendärer deutscher Jazzmusiker und Pädagoge. Die  Hannoveraner Allstarbesetzung spielt Kompositionen von Felix Petry und Steve Sinko und widmet sich Klassikern von Ornette Coleman und Herbie Nichols.

15,00€/12,50€ im VVK, 10€ ermäßigt

Feb
25
So
2018
Moritz & Braß: ART OF DUO
Feb 25 um 18:00
Moritz & Braß: ART OF DUO

Moritz & Braß: ART OF DUO

Raimund Moritz – Saxophon
Elmar Braß – Piano

Das kongeniale Duo der beiden Jazzmusiker Raimund Moritz (Saxofon) und Elmar Braß (Piano) beeindruckt durch ungebremste Spielfreude, hohe spielerische Intensität und die virtuose Beherrschung des jeweiligen Instruments. Sowohl ausgesuchte Standards aus dem Great American Songbook als auch die ein oder andere Eigenkomposition versprechen einen mitreißenden Hörgenuss auf höchstem Niveau.

Raimund Moritz und Elmar Brass haben schon in diversen Projekten bzw. Konstellationen zusammen gearbeitet. Beide sind renommierte und gefragte Musiker der (nord-) deutschen Jazzszene. Nun also unterwegs im Duo-Format:

Erleben Sie diese spannende musikalische Begegnung live!

15,00€/12,50€ im VVK, 10€ ermäßigt

Nur für Vereinsmitglieder: